Die Jungs der U16 stehen im Finale des WFHC Easter Hockey Tournament 2018

01.04.2018 11:09 von Norbert Grüner

Am Donnerstag sind die Jungs nach Flugverspätung, Problemen mit der Gebäckrückgabe und Stau auf der deutschen Autobahn gut in Holland angekommen.

Am Freitagvormittag gab es dann einen Ausflug nach Klkmaar auf einen Käsemarkt. Ab Mittag stand dann Hockey auf der Tagesordnung, 2 Spiele waren für den Freitag anberaumt.

Das 1. Spiel gegen Wiesbaden konnten unsere Jungs ohne nennenswerte Gegenwehr mit 5:0 gewinnen.

Das 2. Spiel an diesem Tag ging dann gegen die uns noch unbekannten Hausherren, den WFHC. Unsere Jungs spielten dem System der Raumaufteilung, womit die Gegner überhaupt nicht zurechtgekommen sind. In der 1. Halbzeit zeigten die Jungs ein sensationelles Spiel, der Ball wurde laufen gelassen und mit dem Spiel über die Seiten kamen unsere Jungs immer in den Schusskreis. Die Holländer hatten kein Rezept gegen die Spielweise. Zur Halbzeit stand es dann überraschend 4:0. Auch die 2. Halbzeit spielten unsere Jungs konzentriert weiter und konnten Schlussendlich das Spiel mit 6:0 für die Post entscheiden.

Am Samstag standen dann 3 Spiele auf dem Programm, unsere Gegner hießen, Linea22 aus Terassa, Woodjilks aus Südafrika und am Abend noch Roslagens aus Schweden.

In der Nacht hatte es geregnet, aber in der Früh strahlte die Sonne vom Himmel. Um 9:30 Uhr spielten wir gegen die Linea 22 aus Terassa. Die Katalanen spielten ein tolles, aggressives und Körper betontes Hockey. Leider machten wir uns das Leben selber schwer, in dem wir in der Vorwärtsbewegung immer wieder den Ball verlieren und das kostet Kraft. Aus einem Fehler in der Verteidigung bekamen wir das 0:1. wir könnten aber aus einer Ecke Kombinationen das 1:1 erzielen. Leider mussten wir 30 Sekunden vor Schluss, durch eine abgefälschte Ecke das 1:2 hinnehmen.

Das 2. spiel war gegen die Woodjilks aus Südafrika. Es war die schlechteste Mannschaft. Leider passten wir uns nahtlos an. Das Spiel ging mit 5:1 an uns.

Nachmittags gab es, um auf andere Gedanken zu kommen, einen Ausflug in einem netten Ort in der Umgebung, den uns Berndt ausgesucht hat.

Am Abend spielten wir dann gegen Roslagens aus Schweden. Zur Ausgangslage, jeder Sieger ist im Finale und uns reichte ein Punkt. Es war sicher ein Vorteil für uns, dass die Schweden grade vorher gespielt haben. Wir spielten viel besser, ließen den Ball laufen, spielten wieder gemeinsam und es wurde wieder gekämpft. Wir gewannen klar mit 5:0. Somit stehen wir im Finale.

Die heutigen Gegner sind wieder die Katalanen, heute um 11:30 Uhr. Leider hat es in der Nacht geschüttet und auch jetzt in der Früh regnet es noch leicht.

Zum Abschluss noch ein paar Bilder. Schöne Ostern aus Holland.

Zurück