Ein intensives und bitteres Wochenende für die Post ist vorbei

02.12.2018 21:51 von Norbert Grüner

Das Wochenende hat es für die Postmannschaften in sich gehabt, 19 Spiel standen auf dem Programm, …Damen A, Damen B, Herren A, Herren B, Herren D, U16w, U14w, U12w, U10w, U14A, U12A, U16B, für einige Mannschaften auch gleich eine Doppelrunde, wenn man sich die Ergebnisse ansieht so ist derzeit viel Luft nach oben an diesem Wochenende gewesen. Fangen wir mit dem Spielen an, …

Herren A: …wieder einmal stand der Bezirksklassiger auf dem Programm, unsere Herren A gegen SV Arminen, unsere Herren starteten das Spiel trotz verletzungsbedingter Zwangspause von Luci und Christoph sehr druckvoll und konnte gleich zu Beginn in Führung gehen, leider folgte kurze Zeit später der Ausgleich ab dem Zeitpunkt war dann der Wurm drinnen und es machte den Eindruck als wenn der Hauptgegner nicht SV Arminen wären sondern wir selbst, es wurden zwar Unmengen an wirklich beinahe 100%igen Tor-Chancen im gesamten Spiel herausgespielt, nur die Ausbeute war leider sehr gering und es lief bei der Mannschaft recht unrund, besser gingen es unser Gegner an, die die wenigen Chancen sehr effizient in Tore umsetzten, Ergebnis, 3:6 für SV Arminen. Die Torschötzen für die Post Peter Kaltenböck und Fabi Unterkircher (2). Auch am Sonntag zeigte sich ein kaum anderer Eindruck im Spiel Post SV gegen Westend, viel zu viele Einzelaktionen, viel zu viele vergebene Chancen, Ergebnis 1:1 (1:3n.P), Torschütze für die Post, Peter Kaltenböck.

Herren B: …das 3 Auswärtsspiel in Folge, zuerst Wels, dann Linz und nun Graz, Abfahrt bei schlechten Wetterbedingungen mit nur einem Wechselspieler, es war zwar ein sehr ausgeglichenes Spiel, nur machte sich wiederholt die Tatsache bemerkbar, dass wieder sehr viele Spieler abgesagt hatten und die Mannschaft nur einen Wechselspieler hatte, im Gegenzug die Heim-Mannschaft mit voller Spielerbank aufwarten konnte. Ergebnis damit leider 3:2 für Graz, wobei die Treffer für HC Hernals Armin Kleinhansl, Konstantin Schneider erzielten

Herren D: …unsere Telegrafia konnten sich in einem durchwegs kurzweiligen Spiel mit einem klaren 5:2 gegen WAC Team Read durchsetzen. Die Treffer für die Telegrafia erzielten Bastian Gangnus, Peter Matousek, Jens Ritter, Ronald Schery (2), mussten sich dann aber im Spiel vom Sonntag gegen Blau Weiß mit 4:7 geschlagen geben. Unsere Torschützen von der Partie: Bastian Gangnus, Jens Ritter, Scott Sinclair (2)

Damen A und Damen B: …sowohl bei den Damen A als auch bei dem Damen B kann man derzeit wenig Positives berichten und die Ergebnisse sprechen für sich, auch wenn verletzungsbedingt einige Spielerinnen ausgefallen sind, sind die Ergebnisse durchwegs stark verbesserungswürdig. Damen A: Post SV versus SV Arminen mit einem klaren 0:9; und am Sonntag gegen AHTC mit einem knappen mit 2:3, aber auch unseren Damen B, in der Partie Prater versus Club an der Als ist es nicht viel besser mit einem 7:1 ergangen, den „Ehrentreffer“ für die Postlerinnen erzielte Saza Sziber.

U16w und U16B: …die Mädels mussten sich mit einem 0:7 geschlagen geben, bei den Burschen der U16B standen ebenfalls 2 Niederlagen an, am Samstag gegen unsere Gäste aus Ungarn, Soroksari HC, Endergebnis 3:1 für Soroksari HC, Sonntag dann der 2 Gegner, Lievering auch diese Partie ging mit 7:3 verloren.

U14A: …erfolgreicher präsentierten sich unsere Jungs im Spiel gegen unsere Nachbarn aus der Slowakei , diese Partie wurde mit 8:1 klar gewonnen, die Torschützen für die Post: Henri Matzenauer (3), Max Skarek, Nico Toth (3), Loris Trattnig

U12A: …ebenfalls erfolgreich präsentierte sich unsere U12A im Spiel gegen den HC Graz, sie ließen in dem Spiel vom ersten Moment nichts anbrennen, was auch das Ergebnis wiederspiegelt 0:15. Die Torschützen aus dieser Partie - Florian Graf, Moritz Jarausch(2), Dominik Märzbacher(2), Theo Morawec(3), Sebastian Paprsek(7)

U10w: …Post SV – WAC, leider fügten sich auch unsere Jüngsten in das schwarze Postwochenende nahtlos ein. Und verloren gegen die Mannschaft des WAC klar mit 13:0

Man kann an dem Wochenende mit Sicherheit sagen, dass es kein Postwochenende gewesen ist, aber es kommen auch wieder andere Tage wo es mit Sicherheit schöner ist darüber zu berichten.

Zu guter Letzt noch ein paar Worte zu HockeyTV, leider müssen wir euch auch diese Woche mitteilen, dass es aufgrund von technischen Problemen wieder nicht möglich gewesen ist die Spiele zu filmen oder besser gesagt wir haben die Spiele gefilmt, aber ohne Erfolg, denn wenn sich bei jeder Aktion, die man zum Hochladen markiert, die Applikation aufhängt ist es schwer etwas zu berichten, wenn man sich die Probleme seit nun mehr einigen Monaten ansieht, muss man sich schon einige Fragen über die Sinnhaftigkeit von diesem System und den Kosten die dabei entstehen stellen, waren es in der Feldsaison Probleme mit den SimKarten, folgten dann ohne große Unterbrechung, weitere Probleme mit der dem Update und der neuen App. Aber auch diese Probleme wurden umgehend weitergebeben und jetzt können wir nur wieder einmal auf Antwort vom Programmiererteam warten, sind aber auch noch weiterhin optimistisch, dass zu den Problemen eine Lösung gefunden wird. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir euch dies wissen lassen bzw. euch weiter mit Videos der Bundesligaspiele zu versorgen.

Euer Post SV

Zurück