Hallensaison 2018/2019 ist Geschichte - U18 Titel als Hallenhöhepunkt

12.03.2019 16:30 von Norbert Grüner

unsere männliche U18 sicherte uns am letzten Spielwochenende die sehnlich erwartete Goldmedaille, die erste nach einer längeren schöpferischen Pause. Die von Hans trainierten Jungs, die teilweise schon in der "Ersten" ihren Mann stellen, ließen vom ersten Spiel an keinen Zweifel erkennen, dass der Titel heuer in ihre Tasche wandern sollte. Bereits im vorletzten Spiel gegen den HC Wien fixierte die Truppe um Captain Paul Drusany die Goldmedaille, im bedeutungslosen heutigen Spiel gegen Arminen gab es noch ein 3:3. Ganz herzliche Gratulation an unsere Meister (Jakob, Otto, Leander, Tobias, Jan, Armin, Niki, Paul P., Paul D., Basti, Yannick, Nico, Samuel) und Coach Hans.

Nur knapp an Gold scheiterte unsere U14w, die heute im Finale dem AHTC mit 1:4 unterlag und sich nach einem Sieg im Grunddurchgang im Endspiel dem großen Rivalen geschlagen geben musste. Bleibt Rang 2, ebenso wie unseren Jüngsten, der U9.

Sonst blieben im Nachwuchs die großen positiven Überraschungen aus, ein 3. Platz der U12w und mehrere 4. Plätze blieben die Ausbeute, teilweise unterlagen wir in den Final Four Turnieren nur knapp.

Im Erwachsenenbereich holte unser junges Team in der Herren D Liga heute noch den entscheidenden Punkt gegen den BHC und sicherte sich den Klassenerhalt. Spannung pur war angesagt, erst 3 Minuten vor Schluß erlöste Paul Pokorny sein Team mit einem verwandelte Penalty zum 1:1 Endstand.

Mit der Silbermedaille in der Bundesliga, dem Klassenerhalt der Damen A und den Abstieg der 2. Damen und Herren aus der B-Liga sind auch die Resultate in den Erwachsenenbewerben durchwachsen.

Here we go
Clemens

PS: 2 Torschützentitel gingen ebenfalls an Post-Akteure: Lisa Gruber holte den Titel ex aequo in der U14w Wertung, Fabi Unterkircher in der Bundesliga ohne Konkurrenz! Xandl wurde in der HD Liga Torschützenkönig. Die Plätze 2 und 3 wurden ebenfalls mit "Postlern" (Basti und Jens) belegt.

Zurück