U14m/w Auswahl in München beim Hans Baumgartner Gedächtnisturnier

12.06.2018 19:45 von Norbert Grüner

Vergangenes Wochenende war die U14m und U14w Auswahl in München beim Hans Baumgartner Gedächtnisturnier 2018.

Österreich spielte mit zwei Mädel-Teams im U14-Bereich, schon alleine dieser Umstand ist bemerkenswert: Österreich1 war sozusagen das A-Team mit den Standard-U14-Jahrgängen 2004 und 2005 und Österreich 2 waren die restlichen 2004er und 2005er, ergänzt mit Jahrgang 2006 und 2003.

Am ersten Spieltag taten wir uns schwer mit der Umstellung. Zum einen auf das Großfeld, sonst wird in diesem Bereich in der österreichischen Meisterschaft ja leider nur auf 3/4-Feld gespielt und zum anderen auf einen starken Gegner, wo wirklich alle Spielerinnen gut laufen und auch sehr gut Hockey spielen können. Das sind die Mädels aus der Meisterschaft nicht gewohnt, deshalb passierten uns ein paar schlimme Abspiel- bzw Deckungsfehler, die die Bayern sofort in Tore umsetzten. Das Ergebnis von 1:5 war aber deutlich zu hoch, wir spielten doch gut mit und hatten auch noch einige Chancen, eine knappe Niederlage wäre wohl eher dem Spielverlauf entsprechend gewesen. Der größte Unterschied war eindeutig in der Pass-Qualität, da waren uns die Bayern um Längen voraus. Das hängt natürlich viel mit der Bewegung ohne Ball, dem rechtzeitigen und ständigen frei laufen zusammen. Wenn das nicht klappt, folgen automatisch Abspielfehler und Ballverluste, die dann bestraft werden. 

Dem Team Ö2 ging es dann ähnlich, ganz gut gespielt, aber letztlich eine deutliche und zu hohe Niederlage. Im Spiel gegeneinander haben es die Mädels nicht ganz so ernst genommen, Hauptsache man tut niemanden weh, war hier die vorherrschende Einstellung. Was man auch noch erwähnen muss ist, dass beide Trainer des Teams wegen des heimischen FinalFours nicht anwesend sein konnten und somit mit Chris Faust und Corina Zerbs zwar zwei Superprofis die Mädels coachten, allerdings kannten sie natürlich niemanden und das sind nicht gerade tolle Vorraussetzungen für ein Teammatch, obwohl sie es den Umständen entsprechend wirklich gut machten.

Tag 2 sah das dann schon anders aus. Die Mädels haben sich schon besser auf Platzgröße und Gegner eingestellt und diesmal coachten zwar auch nicht die eigentlichen Trainer des Teams aber mit Poppa Proksch und Patrick Minar zwei Hockeyprofis, die die Mädels auch kannten. Somit waren beide Teams am zweiten Tag auch deutlich besser, was sich auch in den Ergebnissen nieder schlug. Ein gerechtes 1:1 für das A-Team und eine knappe 0:1-Niederlage für das B-Team. Bei beiden Teams funktionierte das Rauspielen über das Mittelfeld viel besser als am Vortag und dazwischen wurden auch immer wieder lange Bälle eingestreut. Damit merkte man gleich, dass damit auch starke Mannschaften in Bedrängnis zu bringen sind. Alle Mädels haben bei diesem Turnier sehr viel gelernt und sicher auch sehr viel Spaß gehabt.

Leider haben kurz vor dem Turnier sowohl einige deutsche Bundesländer als auch die Schweiz abgesagt, deshalb wurde es nur ein Miniturnier. Die Burschen hatten aber 4 Spiele (alle gegen Bayern, 2 Siege, 2 Remis) und die Mädels hatten 3 Spiele. für das Kennenlernen von internationalen Ausflügen, Spielstärken und für das Teambuilding war das aber ein hervorragendes Wochenende, bei dem alle am Sonntag abends sehr zufrieden wieder in Wien gelandet sind.

Von der Post war Leonie Berlach, Lisa Gruber, Liv Heindl, Kim-Xuan Nguyen, Larissa Hausenbichl, Fe Schreier, Luise Hofbaur, Henri Matzenauer, Fabio Feitsch und Florian Mimmler dabei.

Die Ergebnisse:

U14w Mannschaften
Ergebnis U14m Mannschaften Ergebnis
Samstag Bayern - Österreich1
5:1 Samstag Österreich - Bayern 3:3
  Bayern - Österreich2
4:0   Bayern- Österreich 1:6
  Österreich1 - Österreich2
2:0 Sonntag Österreich - Bayern 2:2
Sonntag Bayern - Österreich1
1:1   Bayern - Österreich 0:1
  Bayern - Österreich2
1:0      

Wer sich einen Eindruck von unseren österreichischen Nachwuchsauswahlmannschaften machen möchte kann dies unter folgendem Link tun (BILDER U14w/14m). Ein herzliches Danke an Edith Führing, das wir die Bilder für alle Hockeyinteressierten bereitstellen dürfen.

Euer Post SV

Zurück